dcsimg Hepatocyten - RÖMPP, Thieme

Hepatocyten

Bearbeitet von: RÖMPP-Autor   

Leberzellen, die von den Epithelzellen des Urdarms abstammen. Die H. stehen über Canaliculi mit dem Darmlumen in Verb. und führen ihm auf diesem Wege ihre Abfallstoffe und die Gallenflüssigkeit zu.

Neue Leberzellen entstehen aus bestehenden Zellen durch einfache Zweiteilung. An der Regulierung dieses Vorgangs ist u. a. der H.-Wachstumsfaktor beteiligt. Die Regulierung funktioniert so gut, daß eine Ratte aus einem verbleibenden Drittel ihrer Leber ein vollständiges Organ regenerieren kann. Bei künstlich ausgelöster Vermehrung der H. sterben dagegen nach Ende der Behandlung vermehrt Zellen ab, bis der Normalzustand wieder erreicht ist.


.
97%
.

Sie sehen die ersten 97% dieses Stichworteintrags. Weitere Informationen zum Stichwort

Um dieses Stichwort vollständig angezeigt zu bekommen, loggen Sie sich bitte ein. Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Lizenz erwerben

Sie möchten den RÖMPP dauerhaft nutzen?

Angebot anfordern

Kostenlos testen

Sie möchten den RÖMPP 14 Tage kostenlos testen?

Jetzt anmelden

Stichwort freischalten

Sie möchten dieses Stichwort einzeln erwerben?

Stichwort kaufen

Über dieses Stichwort

Informationen zum Text:

690 Zeichen

0 Abbildungen

1 Literaturstellen

Letzte Aktualisierung: März 2002

Im Text enthaltene Verweise:

Kontakt und Support

Helpdesk

Unser Kundenservice ist für Sie Mo.–Do. von 9–17 Uhr und Fr. 9–16 Uhr erreichbar:

Tel. +49 711 8931-420

Login

Zugang erwerben

Probezugang

Testen Sie den RÖMPP 14 Tage lang völlig kostenlos und unverbindlich.

Zur Anmeldung